Die Allgemeine Zeitung Mainz hat am 7. April ein Portrait über mich als neue Landtagsabgeordnete und zukünftige Alterspräsidentin geschrieben. Darin heißt es:

Ihr mache das Thema nichts aus, sagt Willius-Senzer: „Ich weiß ja, wie alt ich bin.“ Dass ein Neuling gleich Alterspräsident werde, sei nun einmal ein Novum und somit auch ein Gesprächsthema. Woran sie sich wirklich störe, sei unhöfliches Verhalten.

Dann führt sie vor, wie Männer ihr in ihren Anfangstagen als Mainzer Stadträtin die Hand gegeben hätten: Schlaff und ohne ihr dabei in die Augen zu schauen. Denen, die so gegrüßt hätten, habe sie beigebracht, erzählt Willius-Senzer, ihr entweder ordentlich die Hand zu geben oder es ganz sein zu lassen. Auch in anderen Fragen des Lebens sei das ihre Maxime: Mach es ordentlich oder lass es ganz bleiben!

Den ganzen Text gibt es hier auf der Webseite der AZ.