Pressemitteilung der FDP-Landtagsfraktion: Ehe für alle muss kommen

Der Ausschuss für Gleichstellung des Landtags Rheinland-Pfalz hat heute, am 8. Dezember 2016, auf Antrag der FDP-Fraktion über die Gleichstellung homosexueller Paare diskutiert. Dazu sagt die gesellschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Cornelia Willius-Senzer:

„Die unterschiedliche rechtliche Behandlung von Ehepaaren und Paaren in eingetragener Lebenspartnerschaft in Deutschland ist ehrverletzend und diskriminierend.

Es ist schwer nachzuvollziehen, dass immer mehr europäische Staaten die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet haben, in Deutschland aber eine Eheschließung nach wie vor verweigert wird. Die Gleichstellung homosexueller Paare in Deutschland scheitert derzeit einzig und allein an der Blockladehaltung von CDU und CSU im Bundestag.

Der Gesetzgeber hinkt gesellschaftlichen Entwicklungen hinterher. Es ist höchste Zeit, die Rechtsprechung an die sich verändernden Lebensrealitäten der Menschen in unserem Land anzupassen.

Wir Freien Demokraten setzen uns für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ein. Wenn zwei Menschen sich lieben und Verantwortung füreinander übernehmen wollen, wollen wir ihnen dieses ermöglichen.“